Sidebar nach Rechts   Druckansicht   Login

Derzeit

sind.. Zur Zeit ist in O übrigens am meisten los.

[Mehr darüber...]

Gewusst wie

/NICKSERV RECOVER sollte verwendet werden, um einen Nickname freizugeben, den ein anderer User unrechtmäßig belegt. /NICKSERV GHOST ist nur zum Killen eigener "Nickleichen" (nach einem Reconnect) gedacht.

[Mehr darüber...]
[Neuen Tipp anzeigen]

Mitteilung

Diese Seite ist auch über eine "Kurzwahl" zu erreichen:
s=bwlist

Jugendschutz mit der /bwlist

Letzte Änderung: 22.8.2003

Einen Chanmode, den es praktisch seit der Anfangszeit des D-T-Net gibt, ist der Jugendschutzmode. In seiner ursprüglichen Fassung wurden im Channel gesagte Begriffe einer festgelegten Liste mit %-Zeichen überschrieben. In etlichen Stufen wurde die Funktionalität des Modus erweitert, zunächst um die Möglichkeit, eine eigene BadWord-Liste anzugeben, später um Optionen (Flags), was passieren soll, wenn BadWords benutzt werden.

Inhalt

Funktionsweise der Filterung
Festlegen einer eigenen BadWordList
BadWord-Flags
BWList-Replys
Standard BadWord-Liste

Anwendungsbeispiel: Spamschutz mit dem Jugendschutzmode


Funktionsweise der Filterung

Wenn der Jugenschutzmode (Chanmode j) gesetzt ist, werden alle Sachen, die von Nicht-Ops im Channel gesagt werden, vom Filter nach Worten auf der BadWordList durchsucht. Wenn keine besonderen Einstellungen gemacht sind (s. BadWord-Flags), werden diese Begriffe dann mit Prozentzeichen überschrieben. Das Filter beachtet dabei nur Buchstaben (inkl. Umlaute). Deswegen werden auch Begriffe erkannt, die gesperrt geschrieben sind ("ar sc h") und u.a. auch solche, die Farbcodes inmitten eines Wortes enthalten.
Es gibt 2 verschiedene Algorythmen zur Filterung: Den Hard- und den Soft-Algorythmus. Zwischen den beiden Algorythmen kann gewählt werden, standardmäßig ist der Soft-Algo gesetzt, über die Flags kann der Hard-Algo ausgewählt werden.
Der Hard-Algorythmus ist der ursprügliche, der in jedem Fall BadWords wie oben beschrieben unkenntlich macht. Da allerdings manchmal auch Begriffe unkenntlich gemacht wurden, die zufällig mittendrin ein BadWord enthalten, aber selbst keins sind (z.B. das falschgeschriebene "warscheinlich), wurde der Soft-Algorythmus eingeführt. Er überschreibt nur dann einen Begriff, wenn er mit einem BadWord anfängt oder aufhört, oder ein gestrecktes Badword enthält.

Der BWList-Befehl

Die erweiterten Möglichkeiten des Jugendschutzmode können mit dem BWList-Befehl genutzt werden. Er kann nur von ChanOps benutzt werden, allerdings auch dann, wenn der Jugendschutzmodus nicht gesetzt ist. Alles was jedoch eingestellt wird, ist nur dann wirksam, wenn der Jugendschutzmode (Chanmode j) aktiviert ist.

Die Einstellungsmöglichkeiten BW-List können in 2 Teile geteilt werden: Änderung der BadWordList und die BadWordFlags. Eine Online-Hilfe zum Befehl gibt durch Ausführen des Befehls ohne Parameter, also einfach durch Eingeben von "/bwlist".

Festlegen einer eigenen BadWordList

Es gibt eine festgelegte Standard-BadWordList und für jeden Channel eine "eigene", selbst festlegbare BadWordList. Wenn nichts anderes eingestellt wurde, ist in einem Chan die eigene BadWordList leer. In so einem Fall wird die Standard-BadWordList zur Filterung benutzt. Werden Worte auf die eigene BadWordList gesetzt, ersetzt diese die Standard-Liste vollständig, es werden also nur die Begriffe gefiltert, die auf der eigenen Liste stehen.

Mit folgenden Befehlen kann die BadWordListe verändert werden:
BefehlWirkung
/bwlistBWList-Online-Hilfe abrufen
/bwlist #chan +Wort1 Wort2 Wort3die angegebenen Worte der eigenen Liste hinzufügen
/bwlist #chan -Wort1 Wort2 Wort3die angegebenen Worte von der eigenen Liste entfernen
/bwlist #chan =Wort1 Wort2 Wort3exakt und nur die angegebenen Worte auf die eigene Liste setzen
/bwlist #chanAbfrage der aktuell gesetzten Liste (Replycode 343)
/bwlist #chan 0alle Worte von den eigenen Liste löschen
/bwlist #chan %ausschließlich die Worte der Standardliste auf die eigene Liste setzen

Zu beachten ist, dass im gleichen Befehl entweder nur Worte hinzufügt oder entfernt werden können, beides gleichzeitig in einem Befehl ist nicht möglich. Der letzte Befehl (%) hat den Sinn, die Standardliste zu kopieren, damit Veränderungen daran vorgenommen werden können.
Die eigene BadWordList unterliegt zudem folgenden Beschränkungen:

Beispiel für das Verändern der eigenen BadWordList

Ein kurzes Beispiel, wie sich die eigene BadWordList verändert, wenn die folgenden Befehle hintereinander durchgeführt würden und vorher nichts gemacht wurde (eigene Liste leer).
Befehl eigene Liste
/bwlist #mychan +bernd rolf bernd rolf
/bwlist #mychan =klaus dieter hans klaus dieter hans
/bwlist #mychan +gerda joe klaus dieter hans gerda joe
/bwlist #mychan -klaus hans dieter gerda joe
/bwlist #mychan % fuck fotz fick bums arsch hure nutt wichs schlampe pimmel titte muschi möse fresse pisse scheiss kotz schwuchtel
/bwlist #mychan -fuck arsch wichs titte fresse pisse scheiss kotz schwuchtel fotz fick bums hure nutt schlampe pimmel muschi möse
/bwlist #mychan +hans peter fotz fick bums hure nutt schlampe pimmel muschi möse hans peter
/bwlist #mychan 0 eigene Liste ist leer - Standard-Liste wird benutzt

BadWordFlags

Mit Flags kann das Filterverhalten stärker beeinflusst werden. Ähnlich wie Channel-Modes können BadWordFlags mit /bwlist #chan /+flags-flags relativ gesetzt werden. Absolut können die Flags mit /bwlist #chan /flags gesetzt werden. Mit /bwlist #chan /0 können alle gesetzten Flags entfernt werden. Ein /bwlist #chan /? fragt die aktuell gesetzten Flags ab, sie werden dann so angezeigt, als würde der Server sie neu setzen.

Folgende Flags stehen dazu zur Verfügung:
FlagBeschreibung
Akickt den User, der ein BadWord gesagt hat
Bbant den User, der ein BadWord gesagt hat
Lzeigt die Zeile mit dem BadWord nicht an
Rfür User mit registriertem Nick gilt der Jugendschutz nicht
OOps sehen (auch) immer ungefiltert, was User gesagt haben
Hwählt den 'harten' Algorythmus zur Filterung

Beispiele zum Flag-Setzen

Werden die Befehle in dieser Reihenfolge ausgeführt, ändern sich die Flags entsprechend der Spalte 'gesetzte Flags'.
Befehlgesetzte FlagsWirkung
/bwlist #mychan /ABABsagt ein User ein BadWord, wird er gebannt und gekickt
/bwlist #mychan /+HABHder harte Algorythmus wird zusätzlich aktiviert
/bwlist #mychan /-AB+LHLZeilen, die ein BadWord enthalten, werden nicht mehr gezeigt
/bwlist #mychan /LROLROsagt ein User nicht-registriertem Nick etwas, wird die Zeile nur Ops gezeigt
/bwlist #mychan /?LRODer Server zeigt die gesetzten Flags an

BWList-Replys

Folgende zwei Nachrichten können im Zusammenhang mit BWList vom Server an den Client geschickt werden.
Der Code 343 wird geschickt, wenn vom Client nach der aktuellen eigenen Liste gefragt wird. Das Format ist:
:Servername 343 Channel :Liste

Die andere Nachricht wird an alle Ops geschickt, wenn Änderungen an der BadWordList oder den Flags gemacht werden. Ihr Format ähnelt dem BWList-Befehl wie von Clients verschickt wird:
:Nick!Ident@Host BWLIST Channel =Badwordlist
oder
:Nick!Ident@Host BWLIST Channel /Flags

Standard BadWord-Liste

Die Standard-BadWordList kommt zum Einsatz, wenn die eigene BadWordList leer ist. Folgende Worte stehen auf der Standardliste:
"fuck fotz fick bums arsch hure nutt wichs schlampe pimmel titte muschi möse fresse pisse scheiss kotz schwuchtel"

Anwendungsbeispiel: Spamschutz mit dem Jugendschutzmode

Da der Jugendschutzmode stark konfigurierbar ist, lässt er sich auch leicht als einfacher 'Spam-Schutz' einsetzen. Möglich ist das, in dem man ihn beispielsweise so konfiguriert, dass nur Ops und User mit registriertem Nickname URLs im Channel sagen können. Dazu sind nur die folgenden Befehle notwendig:

/bwlist #channame =http www
/bwlist #channame /ROL

Damit werden alle Zeilen, die die Worte "http" oder "www" enthalten, nur dann angezeigt, wenn ein Op oder ein User mit registriertem Nick ihn sagt. Andernfalls wird die Zeile auf anderem Wege an die Ops geschickt.
Letzte Änderung dieser Seite erfolgte am 20.05.2004 um 11:09:32 Uhr
(das war vor 4953 Tagen)